Effenbergplatz Bauplatz 1+2, Wien

Projektdaten

Verfahren
Auswahlverfahren
Bauherr
Haring Group Bauträger GmbH
Doningasse 12/1/5
1220 Wien
Auftraggeber
Haring Group Bauträger GmbH
Doningasse 12/1/5
1220 Wien
Ort
Effenbergplatz, 1220 Wien
Planungsbeginn
02/2016
Baubeginn
09/2020
Fertigstellung
02/2022
Baukosten
keine Angabe
Auftragsumfang
Generalplanung
(Vorentwurf, Entwurf, Einreichung:
Freimüller Söllinger Architektur ZT GmbH)

Das Projekt Effenbergplatz BPL 1+2 befindet sich im 22. Wiener Gemeindebezirk und umfasst den Neubau einer Wohnhausanlage mit Gewerbeflächen und Tiefgarage auf einer Grundstücksfläche von ca. 4.600m². Der Standort liegt verkehrsgünstig am Schnittpunkt der Autobahnen A22 und A23 sowie in direkter Anbindung an die U-Bahn Station Donaustadtbrücke. Die Naherholungsgebiete „Alte Donau“ und „Donauinsel“ sind unmittelbar erreichbar.

Das Projekt besteht aus zwei sich gegenüberstehenden Baukörpern mit unterschiedlichen Höhen und einem verbundenen Sockel über zwei Etagen. Durch die gebogene Gebäudeform spannt sich im Inneren ein begrünter Hof mit Eigengärten und Kinderspielplätzen auf. Je nach Perspektive nimmt man das Ensemble als schlanken, stehenden oder flachen, liegenden Baukörper war.

Im Untergeschoss des Gebäudes befinden sich die 96 PKW-Stellplätze, Einlagerungsräume und Fahrradabstellräume der Bewohner. Das Gebäude besteht im EG und 1.OG aus zwei Sockelgeschossen mit überwiegend gewerblicher Nutzung sowie 33 Stellplätzen für das Gewerbe. Ab dem 2. Obergeschoss teilt sich das Gesamtensemble in zwei Baukörper. Der Gebäudeteil ‚Pünktchen‘ erstreckt sich über 10 Geschosse und umfasst eine Wohnnutzfläche von ca. 5.200m² mit insgesamt 119 Wohnungen. Der ebenerdige Zugang sowie die Tiefgaragenzufahrt erfolgt über die Straße „Am Kaisermühlendamm“. Der niedrigere Gebäudeteil „Anton“ wird über die „Kaisermühlenstraße“ erschlossen und erstreckt sich über sechs Geschosse mit einer Wohnnutzfläche von ca. 4.950m² und insgesamt 132 Wohneinheiten. Insgesamt umfasst die Wohnhausanlage 251 Wohneinheiten mit einer Größe zwischen 30 und 75m². Der Schwerpunkt liegt hierbei auf 2-Zimmer Wohnungen mit separater Wohnküche und direktem Zugang zum wohnungsbezogenen Freiraum. Zusätzlich sind in beiden Gebäudeteilen 35 Wohnungen von ca. 20-30m² mit temporärer Nutzung untergebracht. Die interne Erschließung beider Gebäudeteile erfolgt über die Stiegenhäuser und Aufzüge bis in das Untergeschoss. Auf dem begrünten Dach des Gebäudes gibt es eine zusätzliche Gemeinschaftsfläche.

Zum Innenhof öffnet sich die Fassade mit offenen Balkonen oder Terrassen. Die Balkone der Wohnungen in Nord- und Südausrichtung werden durch eine zweite Fassadenebene aus Lochblech geschützt und mit Schiebelementen in Teilbereichen verschlossen. Die gewerblichen Einheiten im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss heben sich durch großzügige Glasfassaden von den darüber liegenden Geschossen ab.