Neues

Hofwiesengasse 12, Wien – Baufortschritt

Trotz der wechselnden Witterungsbedingungen schreiten die Bauarbeiten gut voran. Die Fassade von Bauteil eins und zwei ist fertiggestellt und das Gerüst abgebaut. Bei Bauteil drei wird an der Hofseite das Gerüst ebenfalls schon entfernt, während an den beiden Strassenfassaden noch … Weiterlesen

Hofwiesengasse 12, Wien – Baufortschritt

Vor Hereinbrechen des Winters wird an der Gebäudehülle gearbeitet. Die Zimmererarbeiten sind bereits abgeschlossen und die Spengler komplettieren derzeit das Steildach. Auch an den Gründächern werden schon die letzten Arbeiten durchgeführt. Die Fassade von Bauteil 1 ist fertig und die … Weiterlesen

Hofwiesengasse 12, Wien – Gleichenfeier

Nach Fertigstellung des Rohbaus lud der Totalunternehmer, die STRABAG AG, zur Gleichenfeier am 17.10.2019. Vertreter der STRABAG AG, WGA ZT GmbH, der Preyergasse PE GmbH und viele andere beteiligte Unternehmen folgten der Einladung und versammelten sich im zukünftigen Geschäftslokal. Nach … Weiterlesen

Hofwiesengasse 12, Wien

Projektdaten

Verfahren
Auswahlverfahren
Bauherr
Preyergasse PE GmbH,
Lampigasse 9/11
1020 Wien
Auftraggeber
Preyergasse PE GmbH,
Lampigasse 9/11
1020 Wien
Ort
Hofwiesengasse 12, 1130 Wien
Planungsbeginn
04/2016
Baubeginn
10/2018
Fertigstellung
06/2020
Baukosten
10,89 Mio. (netto)
Auftragsumfang
Projektentwicklung, Generalplanung und ÖBA

Auf einem schmalen, ca. 2.700m² großem Grundstück, welches an drei Seiten zum öffentlichen Gut orientiert ist, werden ca. 79 Wohneinheiten und ein Geschäftslokal geschaffen. Insgesamt entstehen ca. 5.300m² verwertbare Fläche. Zusätzlich sieht der vorhandene Flächenwidmungs- und Bebauungsplan Richtung Preyergasse unterschiedliche Gebäudehöhen vor. Diese stellen eine zusätzliche Herausforderung an die Baukörpergestaltung dar.
Die Erschließung erfolgt über insgesamt vier Stiegenhäuser, um potentielle Gangflächen in den einzelnen Geschossen zu minimieren. Es werden 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen geschaffen, welche durchwegs mit einem wohnungsbezogenen Freiraum ausgestattet sind. Auf Grund des gewählten Konstruktionsrasters ist es auch möglich, je nach Nachfrage, Wohnungen zusammen zu legen bzw. zu trennen, um flexibel auf die Bedürfnisse von zukünftigen Bewohnern eingehen zu können.
Im Erdgeschoss werden zur Strasse hin die notwendigen infrastrukturellen Einrichtungen, wie zum Beispiel hochwertige Erschließungsbereiche, Fahrrad- und Kinderwagenraum, Müllraum, etc. situiert. Weiters wird im Bereich Lainzer Strasse / Preyergasse ein Geschäftslokal hergestellt, um die notwendige Nahversorgungsinfrastruktur zu ergänzen.