Neues

Baufertigstellung Eckertstrasse

Baufertigstellung Eckertstrasse

Baufertigstellung Eckertstrasse 09.02.2018 Das Projekt Eckertstrasse 30 wurde erfolgreich fertiggestellt. Die Wohnungen in unserem Bauteil wurden am 8.-9. Februar an die Erste Immobilien KAG übergeben. Der Kindergarten war zu diesem Zeitpunkt bereits ein halbes Jahr lang in Betrieb. Während die Wohnungen … Weiterlesen

Baufortschritt Eckertstrasse

Baufortschritt Eckertstrasse

Baufortschritt Eckertstrasse 23.11.2017 Die Fassaden der Wohngeschosse sind weitgehend fertiggestellt. Nach und nach werden die Arbeits- und Lagerflächen der Baustelle kleiner und kleiner, Gerüste und Baugeräte verschwinden, sodass man schon weite Teile des Gebäudes im Endzustand wahrnehmen kann. Die Freibereiche … Weiterlesen

Baufortschritt Eckertstrasse

Baufortschritt Eckertstrasse

Baufortschritt Eckertstrasse 12.09.2017 An den Balkonen und Loggien werden derzeit die Geländer montiert. Brüstungen und Trennwände sollen in den nächsten Wochen folgen. Auch an den Freibereichen wird intensiv gearbeitet. Der Holzbau ist in vollem Gange. Die mächtige Pergola des Kindergartens … Weiterlesen

Eckertstrasse 30, Graz

Projektdaten

Verfahren
Auswahlverfahren
Bauherr
Erste Immobilien Kapitalanlage G.m.b.H,
Windmühlgasse 22-24,
1060 Wien
Auftraggeber
Arbeitsgemeinschaft Planung Campus Eggenberg,
Ortenburgerstrasse 27,
9800 Spittal/Drau
Ort
Eckertstrasse 30, 8020 Graz
Planungsbeginn
11/2014
Baubeginn
05/2016
Fertigstellung
02/2018
Baukosten
11,18 Mio. (netto)
Auftragsumfang
Architekturplanung gemeinsam mit Studio Vlay ZT GmbH

Der Campus Eggenberg, in guter Lage im direkten Umfeld der Fachhochschule Johanneum in Graz gelegen, wird innerhalb der nächsten 3 Jahre als multifunktionales Projekt die Erweiterung der Fachhochschule, eine Wohnanlage und ein Wohnheim mit voll ausgestattetem Wohnumfeld verbinden und diesen Teil der Stadt Graz beleben. Auf insgesamt drei Bauplätzen werden neben den Hauptnutzungen auch ein Supermarkt, ein Kindertagesheim und weitere Gewerbeflächen entwickelt.

Folgende Prinzipien liegen dem Entwurf zugrunde:

Die spangenartige Bebauung öffnet sich in Richtung der Freiräume im Süden und bildet im Norden die Abgrenzung zur Fachhochschule hin. Drei Hochhäuser setzen ein städtebauliches Zeichen.
Die Zonierung der Freibereiche bildet drei unterschiedliche Höfe aus.

Der Campus Eggenberg wird von drei Architektenteams konzipiert. Die WGA ZT GmbH zeichnet gemeinsam mit der Studio Vlay ZT GmbH für die Planung des Bauteils 2 verantwortlich. Dieser Bauteil befindet sich an der nördlichen Grenze des Bauplatzes und ist als 7-geschossiger Riegel mit einem 11-geschossigen Hochhausteil konzipiert. In diesem Bauteil werden 112 Wohnungen unterschiedlicher Größe errichtet, wobei der Schwerpunkt auf Kleinwohnungen mit optimiertem Flächenverbrauch gelegt wird. So soll leistbares Wohnen auch abseits der Wohnbauförderung ermöglicht werden. Sämtliche Wohnungen verfügen über einen eigenen Balkon bzw. eine Loggia oder Terrasse.

Im Erdgeschoss befindet sich ein Kindertagesheim mit drei Kleinkindergrippen und einer Kindergartengruppe samt zugeordnetem Freibereich.