Neues

Baubesichtigung Wohnheim Muthgasse

Am Donnerstag, den 17.09.2015 konnten wir mit den Betreibern der Wohnheime Mooslackengasse 21 (Migra) und Muthgasse 23 (Akademikerhilfe) eine Begehung vereinbaren, bevor die Studierenden zum Beginn des Wintersemesters einziehen. Nach dem Treffpunkt unter dem Fassadenlichtelement beim Eingang Migra ging es … Weiterlesen

Baufortschritt Wohnheim Muthgasse / Bauteil Akademikerhilfe

Baufortschritt Wohnheim Muthgasse / Bauteil Akademikerhilfe 16.09.2015 Beim Wohnheim Muthgasse 23 der Akademikerhilfe wird aktuell der Möblierung der letzte Feinschliff verpasst, rechtzeitig zum Wintersemester findet der Einzug bis Ende September statt. Leider gibt es keine freien Plätze mehr, das Heim … Weiterlesen

Baufortschritt Wohnheim Muthgasse / Bauteil Migra

Baufortschritt Wohnheim Muthgasse / Bauteil Migra 16.09.2015 Das fertig gestellte Wohnheim Mooslackengasse 21 der Migra wurde bereits bezogen und ist vollständig ausgelastet. Der Straßenbereich wurde nivelliert und die Hoch- und Tiefpunkte mit der bituminöse Tragschicht hergestellt. In voller Pracht wird … Weiterlesen

Muthgasse 21-23, Wien

Projektdaten

Verfahren
Auswahlverfahren
Bauherr
Akademikerhilfe Studentenunterstützungsverein,
Pfeilgasse 3a, 1080 Wien
MIGRA Gemeinnützige Bau und Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Würtzlerstrasse 15, 1030 Wien
Auftraggeber
Akademikerhilfe Studentenunterstützungsverein,
Pfeilgasse 3a, 1080 Wien
ARWAG Bauträger GmbH,
Würtzlerstrasse 15, 1030 Wien
Ort
Muthgasse 21-23, 1190 Wien
Planungsbeginn
10/2010
Baubeginn
11/2013
Fertigstellung
09/2015
Baukosten
18,0 Mio. (netto)
Auftragsumfang
Projektentwicklung, Generalplanung, ÖBA

Das Wohnheim an der Kreuzung von Muthgasse und Mooslackengasse ist Bestandteil eines neu entwickelten Stadtteils mit universitären Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Der daraus entstehende Bedarf zur temporären Unterbringung von Studierenden, Forschern und Wissenschaftlern soll in unmittelbarer Nachbarschaft dazu abgedeckt werden.

Der Standort besitzt eine hervorragende öffentliche Verkehrsanbindung und Infrastruktur. Der nahegelegene Bahnhof Heiligenstadt ist ein Knotenpunkt aller wichtigen regionalen und überregionalen Verkehrsmittel. Ein direkter Anschluss an das Wiener Radwegenetz und eine Anbindung an den Donaukanal und damit ans Stadtzentrum und die angrenzenden Bezirke ist ebenfalls vorhanden. Über den Nußdorfer Steg sind auch die gegenüberliegenden Stadtteile und die Donauinsel bequem erreichbar.

Das Wohnheim besteht aus zwei unabhängig voneinander organisierten Teilen, einem Studentenheim mit 308 Plätzen sowie 186 Apartments für vorrübergehenden Aufenthalt. Die auskragenden Gemeinschaftsräume strukturieren gemeinsam mit den Stiegenhäusern den langgestreckten Baukörper an der Muthgasse. Hofseitig schließt das Grundstück mit seinen Außenanlagen an eine geplante neue Parkanlage an.